Meine Sandkastenfreundin

Wieso sagt man eigentlich „Sandkastenfreundin“? Klar, weil man sich aus der Zeit im Sandkasten kennt. Aber ist es meist nicht so, dass man sich an diese Zeit gar nicht mehr richtig erinnern kann? Also bei mir ist das jedenfalls so… Meine frühesten, bewussten Erinnerungen reichen in den kleinen Kindergarten zurück, als ich fünf Jahre alt war. Doch diese Erinnerungen sind rar und haben daher umso grössere Bedeutung. Es sind Erlebnisse, die einen auf eine spezielle Art und Weise geprägt oder beeinflusst haben. Dinge, die einem schreckliche Angst eingejagt, oder eben genau das Gegenteil, sehr gefallen haben. Aber sei es darum, ich möchte etwas von meiner langjährigsten Freundin erzählen. Sie hat ein wunderbar feinfühliges Wesen und kann mir mit ihrer sanften und doch klaren Art oft helfen. Sie gibt mir den nötigen Schubs, wenn ich Motivation brauche, erdet mich, wenn ich vor lauter Energie nicht mehr weiss wohin damit, zeigt mir neue Perspektiven und Ansichtsmöglichkeiten auf, gibt mir frische Ideen und vor allem ermutigt sie mich, mein eigenes Leben zu entdecken und nach meinen eigenen Empfindungen zu leben und zu handeln.

Oft, wenn mich etwas beschäftigt, weiss ich (oder spür ich einfach), dass ich es ihr erzählen muss. Es kann ein noch so kleines Detail sein, völlig unwichtig für sie und aus einem Zusammenhang, den sie weder miterlebt hat noch kennt, und doch lassen es meine Gedanken einfach nicht mehr los. Und sie antwortet mir, indem sie mir oft auch einfach den Spiegel zeigt und mich auffordert, mich selbst zu sein. Denn tief in mir innen hat die „richtige“ Antwort schon geschlummert… Ich danke ihr dafür! Dass sie immer für mich da ist, mich so nimmt, wie ich bin (und ich bin wahrlich nicht immer einfach, vor allem, wenn es um Entscheidungen geht, doch das ist eine andere Geschichte…) und mir dabei zusieht, wie ich immer mehr „ICH“ werde… Danke für alles! 🙂 P.S.: Natürlich können wir auch wunderbar übermütig, lustig, albern, traurig, wütend und genervt miteinander sein! Das alles und noch viel mehr gehört zu einer Freundschaft dazu. Ich wünsche mir, dass jeder auf eine gute Freundin / einen guten Freund zählen kann.